News
Spielberichte
-> Saison 16/17
SKV - PSV Rostock III
Kröpeliner SV II - SKV
SKV - TSV Rostock 2011
SKV - Post SV Rostock II
TSG Neubukow II - SKV
SKV - VfB Hohen Luckow
SKV - Rostocker FC IV
LSG Elmenhorst II - SKV
PSV Rostock III - SKV
-> Saison 15/16
-> Saison 14/15
-> Saison 13/14
Galerie
Tabelle
Spielplan
SKV büßt im vermeintlichen "6-Punkte-Spiel" 2. Tabellenplatz ein

Am Sonntag-Nachmittag des langen Wochenendes um den Reformationstag spielte der SKV Steinhagen gegen die 4. Männermannschaft des Rostocker FC 1895. Das Spiel durfte sehr wohl als Top-Spiel der 1. Kreisklasse bezeichnet werden, so spielte der Tabellenzweite aus Steinhagen gegen den Vierten der Tabelle vom RFC IV. So war die Bedeutung der Partie allen Akteueren auf dem Feld klar, denn bei solchen Tabellenkonstellationen kann man durchaus von einem "6-Punkte-Spiel" sprechen. Von Beginn an entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Die Gäste aus Rostock standen tief in der eigenen Hälfte und versuchten immer wieder Druck auf den ballführenden Spieler des SKV`s auszuüben. Dabei standen die Gäste dicht gestaffelt im Mittelfeld und zwangen den SKV in den ersten Minuten immer wieder zu Ballverlusten oder aber der SKV versuchte die gegnerische Defensive mit langen Bällen über die Außen zu überspielen. Die gute Ballsicherheit im Mittelfeld der letzten Wochen war in der ersten Halbzeit beim SKV nicht zu erkennen. Die vielen Zweikämpfe im Mittelfeld führten relativ früh zu gelben Karten und leider einer Verletzung auf Seiten der Gäste. Durch die vielen Unterbrechungen konnte kaum Spielfluss entwickelt werden. Der SKV versäumte es die komplette erste Halbzeit gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. Bei den Gästen vom RFC war dies anders. Immer wieder versuchten sie nach Ballgewinnen schnell die Defensive des SKV`s auszukontern und zu Torabschlüssen zu kommen. Zunächst trafen sie nur das Aluminium. Nach einer Ecke in der 23. Minute konnten sie sogar die Führung erzielen. Der Kapitän der Gäste T. Biernetzky konnte sich im Kopfballduell gegen Henning Voß durchsetzen und wuchtete den Ball über die Linie. Dabei stießen beide Spieler mit den Köpfen aneinander und waren kurz leicht benebelt. In der 45. Minute kam es für den SKV sogar noch bitterer. Mit der dritten richtigen Torchance erzielten die Gäste ihren zweiten Treffer. Dadurch spielten sie sich über mehrere Stationen viel zu einfach im Sechzehnmeterraum des SKV`s frei und ließen Torhüter French keine Chance. So musste man mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit gehen.

In der Pause kam es zu einem Doppelwechsel. Julian Schneider und Felix Krummrey sollten die Offensivabteilung des SKV`s verstärken und für frischen Wind sorgen. Diese Maßnahme sollte Wirkung zeigen. Von der ersten Minuten der zweiten Halbzeit an, spielte der SKV wie ausgewechselt und drückte die Gäste tief in die Defensive. Dabei war man in nahezu allen wichtigen Zweikämpfen agiler und bissiger und erspielte sich Chance nach Chance. Bereits in der 46. Minute konnte S. Schäfer frei auf den Torwart der Gäste zu laufen, scheiterte jedoch an diesem. Nur sieben Minuten später hatte man die nächste vielversprechende Chance um eventuell eine Wende einzuleiten. Dabei wurde Kapitän P. Zeh unsanft im gegnerischen Straumfraum zu Fall gebracht. Der zuletzt formstarke F. Krummrey übernahm die Verantwortung und schoss den Ball über das Tor. Doch der SKV bleib dran und spielte weiter auf das Tor der Gäste. Diese konnten sich nur noch selten vom eigenen 16er befreien und wussten sich oftmals nur mit einem Foulspiel zu helfen. So sammelten sie in dieser Phase des Spiels gleich mehrere gelbe Karten und hatten Glück, dass es zu keiner Ampelkarte kam. In der zweiten Hälfte kamen die Rostocker nur einmal gefährlich vor das Tor der Steinhägener. Eine verunglückte Flanke von rechts konnte vom Keeper T. French gerade so an die Latte gelenkt werden und die vorzeitige Entscheidung blieb aus. Der SKV spielte weiter nach vorne, konnte sich für seine Mühen in der zweiten Hälfte jedoch nicht belohnen. Man scheiterte am Pfosten, an der Latte und am stark aufgelegten gegnerischen Keeper, der einen sehr sicheren Eindruck hinterließ an diesem Tag. Es war eines dieser Spiele, in denen man wahrscheinlich weitere 90 Minuten hätte spielen können ohne dabei ein Tor zu erzielen. Leider war der Gegner an diesem Tag so eiskalt und machte aus den wenigen Chance zwei Tore, die den Rostockern den Sieg bringen sollten. Bis zum Ende versuchte der SKV sein Glück zu erzwingen, musste am Ende aber leider feststellen, das es zur zweiten Heimniederlage der laufenden Saison kommen sollte. Dabei verlor man auf den Spitzenreiter PSV Rostock etwas den Anschluss und ist nun sechs Punkte hinter diesen und musste sogar Tabellenplatz 2 an die HSG Warnemünde II abgeben. Den zweiten Rang kann man sich aber schon am kommenden Sonntag im direkten Duell gegen die Warnemünder zurückholen. Dabei gilt es aber von Beginn an bissig zu sein und den Sieg zu wollen und nicht wie im Spiel gegen den RFC die ersten 45 Minuten völlig zu verschlafen. Wenn man dann wieder effizienter vorm gegnerischen Tor ist, hat man gewiss gute Chancen die zweite Tabellenposition zurück zuerobern.

Spieltage

letztes Spiel
5:2
So, 12.03.2016


12. Spieltag
-:-
So, 19.03.2017 - 14:00 Uhr

zur Tabelle

Sponsoren




Besucher

Alfacounter