News
Spielberichte
-> Saison 16/17
SKV - PSV Rostock III
Kröpeliner SV II - SKV
SKV - TSV Rostock 2011
SKV - Post SV Rostock II
TSG Neubukow II - SKV
SKV - VfB Hohen Luckow
SKV - Rostocker FC IV
LSG Elmenhorst II - SKV
PSV Rostock III - SKV
-> Saison 15/16
-> Saison 14/15
-> Saison 13/14
Galerie
Tabelle
Spielplan
4. Sieg in Folge für den SKV Steinhagen

Am vergangenen Sonntag kam es zum Derby zwischen dem SKV Steinhagen und dem Hohen Luckower VfB. Zwischen beiden Teams gab es in der Historie einige brisante und körperlich hart geführte Partien. Auch dieses Spiel sollte eine gewisse Brisanz bekommen. Für den Gastgeber aus Steinhagen startete das Spiel zufriedenstellend. Nach einer Ecke in der 12. Minute stieg Henning Voß am höchsten und köpfte den Ball Richtung gegnerisches Tor. Der dort positionierte Abwehrspieler schien den Ball auffangen zu wollen und somit gab es Handelfmeter für den SKV. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tom Suckow souverän. Spätestens mit dieser Szene stieg die Brisanz auf dem Spielfeld. Von den Gästen aus Hohen Luckow gab es immer wieder übermotivierte Aktionen, um Ball und Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. Der Schiedsrichter verpasste es leider die nötige Konsequenz zu zeigen und so nahm das hitzige Spielchen seinen Lauf. Der SKV ließ sich vom Gegner anstecken und so gab es viele Spielunterbrechungen und wüste Wortwechsel von beiden Seiten auf dem Spielfeld. Dementsprechend entwicklte sich ein sehr zähes Spiel. Der SKV versuchte den Ball in den eigenen Reihen zu behalten und gegen tiefstehende Gegner einen ruhigen Spielaufbau zu forcieren. Waren die Gegner aus Hohen Luckow am Ball, wurde meistens versucht den Ball flott über die Außen mit hohen Bällen zu spielen. Trotz spielerischen Übergewichts konnte der SKV nur wenige nennenswerte Tormöglichkeiten erarbeiten. Somit ging es mit einer knappen, aber durchaus verdienten 1:0 Föhrung in die Halbzeitpause.

In der Pause wurde Edeljoker Felix Krummrey ins Spiel gebracht und dieser sollte sofort für neuen Schwung in der Offensivabteilung des SKV`s sorgen. Durch schnelle direkte Kombinationen konnte man sich einige Torraumszenen erspielen, die zunächst aber noch unverwertet blieben. Dabei wurde das Spiel immer wieder von strittigen Zweikämpfen und zahlreichen Wortgefechten begleitet. So sorgte Felix Krummrey selbst für den 2. Treffer des Tages. In der 70. Minute setzte sich dieser auf der rechten Seite gekonnt gegen mehrere gegnerische Abwehrspieler durch. Nach starkem Dribbling ließ er auch den Torhüter stehen und schob zur verdienten 2:0 Führung ein. Somit bleibt die Serie von Felix Krummrey in dieser Saison ununterbrochen. In allen seinen fünf Partien in dieser Spielzeit konnte er als Joker einen Treffer erzielen. Nach diesem Tor spielte der SKV wieder zielstrebiger nach vorne und wollte die frühzeitige Entscheidung. Nur vier Minuten später köpfte Adnan Ali, nach einer Flanke von der rechten Seite, zunächst an die Latte, bevor er den entstehenden Abpraller selbst im Tor unterbrachte. In einer ähnlichen Aktion konnte der ebenfalls eingewechselte Stefan Schäfer in der 81. Minute das 4:0 erzielen. Auch er konnte nach einer Flanke von rechts den Ball im ersten Versuch mit der Hacke nicht am Torwart vorbeibringen, reagierte aber am schnellsten und nutzte den Abpraller erfolgreich. Sportlich war das Spiel entschieden. Auf dem Platz kam es aber weiterhin zu vielen Rangeleien und einem Schiedsrichter, dem das nötige Fingerspitzengefühl fehlte. Am Ende brachten es beide Mannschaften zusammen auf insgesamt neun gelbe Karten. Zum Teil wurden Karten völlig überzogen gezeigt, einige hätten aber durchaus auch eine andere Farbe verdient gehabt. Die Gäste kamen in der 83. Minute durch Andy Kretschmer, der einen Foulelfmeter sicher verwandelte, zum Ehrentreffer. Mehr war für die Gäste an diesem Tag auch nicht zu holen. Am Ende gewann der SKV ein rassiges Derby verdient mit 4:1. Trainer Dirk Voß war zufrieden mit seiner Mannschaft. Einzig und allein die Tatsache, dass seine Mannschaft sich von den Pöbelein der Gegner anstecken lies missfiel ihm. Es war ein Fußballspiel, dass mehr verbal ausgetragen wurde, als auf sportliche Art und Weise.

Spieltage

letztes Spiel
5:2
So, 12.03.2016


12. Spieltag
-:-
So, 19.03.2017 - 14:00 Uhr

zur Tabelle

Sponsoren




Besucher

Alfacounter