News
Spielberichte
-> Saison 16/17
SKV - PSV Rostock III
Kröpeliner SV II - SKV
SKV - TSV Rostock 2011
SKV - Post SV Rostock II
TSG Neubukow II - SKV
SKV - VfB Hohen Luckow
SKV - Rostocker FC IV
LSG Elmenhorst II - SKV
PSV Rostock III - SKV
-> Saison 15/16
-> Saison 14/15
-> Saison 13/14
Galerie
Tabelle
Spielplan
SKV Steinhagen weiter Auswäts ohne Punktverlust

Am vergangenen Sonntag kam es zu einem Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse. Dabei empfing der Tabellendritte TSG Neubuckow II den punktgleichen Tabbellenzweiten aus Steinhagen. In der vergangenen Saison konnte jeweils die Heimmannschaft das jeweilige Spiel für sich entscheiden. Aufgrund dieser Kenntnisse, ging die Mannen des SKV`s hochmotiviert in diese Auswärtspartie. Trainer Voß gab vor dem Spiel die klare Botschaft den nächsten Auswärtsdreier zu erringen, um sich weiter im oberen Drittel der Tabelle festzusetzen. Die Mannschaft aus Steinhagen setzte sich von der ersten Minute an in der Hälfte der Gastgeber fest. Diese spielten aus einer sehr tiefen Grundformationen heraus und versuchten die Steinhägener über lange Bälle und schnelle Konter in Gefahr zu bringen. Doch Steinhagen kontrollierte über die gesamte erste Hälfte über Ball und Gegner. Jedoch fehlten oftmals die nötige Ruhe im gegnerischen Sechzehnmeterraum und die letzte Konsequenz in den entscheidenen Pässen. So ließ man defensiv kaum etwas anbrennen, konnte aber trotz hoher Ballbesitzanteile kaum hochprozentige Chancen kreieren. So spürte man die ganze Zeit eine gewisse Gefahr, dass der Gastgeber durch seine Spielweise eventuell noch einen Führungstreffer erzielen konnte. Kurz vor der Halbzeit hatte Neubukow eine solche riesen Möglichkeit. Ein Ballverlust des hochaufgerückten SKV`s am gegnerischen 16er leitete einen schnellen Konter über drei Stationen ein. Der Kopfball des Kapitän der Gastgeber, konnte aber trotz aussichtsreicher Position nicht ins Tor untergebracht werden. So blieb die Partie bis zum Halbzeitpfiff torlos.

Nach der Pause spielte der SKV weiterhin auf das Tor der Gastgeber, die weiterhin tief in der eigenen Hälfte standen. In der 55. Minute belohnte sich der SKV endlich für sein tolles Spiel. Ein Ballverlust der Gastgeber am Mittelkreis wurde postwendend von Henning Voß auf Paul Zeh weitergeleitet. Dieser setzte sich auf der linke Seite durch und spielte flach in den 16er. Dort wartete Stürmer Stefan Schäfer und drückte den Ball zur völlig verdienten Führung für den SKV über die Linie. Endlich war der Knoten geplatzt. Doch nach dem Tor wurden die Gastgeber aus Neubukow etwas offensiver. Vorne ging man früher auf den ballführenden Spieler und man störte den SKV konsequent am Spielaufbau. So brachte man die Mannen des SKV`s zu einigen Fehlern, ohne jedoch wirklich gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. Man spürte, dass ein zweites Tor nötig war, um den Gegner entgültig zu entmutigen. So kam es zu einem offensiven Doppelwechsel in der 62. und 66. Minute. Mit Marco Müller und Felix Krummrey kamen zwei frische Offensivkräfte, die ihre Stärken in den kommenden Minuten noch präsentieren sollten. Der SKV spielte weiter munter nach vorne, vergab aber einige Chancen aus aussichtsreicher Position. Es dauerte bis zur 85. bis Adnan Ali das Spiel entschied. Nach einer Ecke von Tom Suckow stieg dieser am höchsten und nickte den Ball zum hochverdienten zweiten Tor für Steinhagen ein. Danach spielte man sich in einen Rausch. Alle Mühen die man zuvor ins Spiel reingesteckt hatte, sollten nun endlich die verdienten Früchte tragen. So konnten die beiden Joker Felix Krummrey und Marco Müller in der 88. und 89. das Ergebnis noch auf 4:0 erhöhen. Der Gastgeber gab sich nun endgültig geschlagen. Der Schiedsrichter erkannte dies und pfiff das Spiel pünktlich ab ohne nachspielen zu lassen. Am Ende war es ein souveräner und in der Höhe völlig verdienter Auswärtssieg für den SKV. Bis auf die kurze Phase nachdem eigenen ersten Treffer, spielte man gegen defensiv eingestellte Gastgeber eine kontrollierte Partie. Die gesamte Mannschaft war von Anfang an hochmotiviert und meistens einen Schritt schneller als der Gegner. Trainer Dirk Vo&szlich; war nachdem Schlusspfiff sehr zufrieden mit seiner Mannschaft und sah das bisher beste Spiel seiner Mannen in der noch jungen Saison.

Spieltage

letztes Spiel
5:2
So, 12.03.2016


12. Spieltag
-:-
So, 19.03.2017 - 14:00 Uhr

zur Tabelle

Sponsoren




Besucher

Alfacounter